News
31.01.2017, 17:44 Uhr | Quelle: Stimberg Zeitung
CDU Neujahrsempfang in der Stadthalle

Am vergangenen Sonntag fand der Neujahrsempfang der Stimberg-CDU 2017 mit gut 150 Gästen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Vereinen sowie vielen interessierten Bürgern statt.

Neben dem CDU-Vorsitzendem Lars Ehm, Bürgermeister Carsten Wewers, MdL Josef Hovenjürgen und MdB Rita Stockhofe sprach als Hauptredner der Dortmunder Bundestagsabgeordnete Steffen Kanitz unter dem Motto "Starke Wirtschaft - starkes Land".
Stadhalle Oer Erkenschwick - Streng genommen hätte man während des CDU-Neujahrsempfangs in der Stadthalle auch eine kleine Ratssitzung abhalten können. Abordnungen von sechs der acht Fraktionen waren erschienen.

Diese Tatsache hat inzwischen schon fast Tradition. Genauso dass Vertreter von Vereinen und Verbänden und zahlreiche weitere Gäste mit Bürgermeister Carsten Wewers, der Bundestagsabgeordneten Rita Stockhofe und dem Landtagsabgeordneten Josef Hovenjürgen an der Spitze vor Ort waren, ist nicht neu.

Knapp zwei Stunden lang gab es Reden, ehe zum Abschluss bei Rindfleischsuppe in kleinen Gesprächskreisen weiter diskutiert wurde. Lokalpolitisch ging Stadtverbandsvorsitzender Lars Ehm vor allem auf die anstehende Entscheidung zur Bebauung der des Stimbergschul-Geländes ein. „Wir haben im Vorfeld eine volle Bürgerbeteiligung gehabt und dann erörtert, was die zukunftsträchtigste Variante ist. Und da steht klar fest, dass es um Wohnraum für junge Familien geht. Der Rat hat damit ein Zukunftssignal gegeben und auch nicht gegen die Interessen der Bürger gehandelt“, meinte Ehm.

Während also lokalpolitisch eher ruhigere Töne anklangen, sah das in den Reden und Grußworten zur Landes- und Bundespolitik zu Beginn des Wahljahres 2017 naturgemäß anders aus. „Eine Landesmami ist Hannelore Kraft schon mal gar nicht, eher eine Rabenmutter“, wetterte Ehm in Richtung der NRW-Ministerpräsidentin. Bildungspolitik, Offener Ganztag oder New Park seien „Totalausfall-Themen“ der Landesregierung.

Auch MdL Hovenjürgen hatte unter anderem die Schulpolitik im Visier. „Wir hätten gerne mal endlich definiert, wie Inklusion umgesetzt werden soll.“ Hauptredner beim Neujahrsempfang war der Dortmunder CDU-Bundestagsabgeordnete Steffen Kanitz zum Thema „Starke Wirtschaft – starkes Land“. Die Zahl der Beschäftigten steige wie auch die Auftragslage für Firmen. Das sei positiv. Beim Thema Innere Sicherheit sei aber NRW im Landesvergleich „trauriges Schlusslicht“.
© CDU Oer-Erkenschwick   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 114528 Besucher